Redewendung den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen

Woher stammt "den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen" ?

Bedeutung/Anwendungsgebiet:
das Offensichtliche nicht erkennen

Herkunft/Ursprung:

Wohl antike lateinische Vorbilder aufgreifend, hat der Dichter und Übersetzer Christoph Martin Wieland (1733-1813) maßgeblich zur Verbreitung der Wendung beigetragen, indem er sie in mehreren seiner Werken verwendete. Zu seiner Zeit war Wieland - neben und mit Lessing und Lichtenberg - einer der angesehensten und einflußreichsten Dichter der Aufklärung, wurde wie so viele Größen dieser Zeit nach Weimar berufen und verkehrte dort u.a. mit Goethe, Schiller und Herder - durchaus auf Augenhöhe.


Verfasser: System

« zurück zur Übersicht