Redewendung ein Schatten seiner selbst

Woher stammt "ein Schatten seiner selbst" ?

Bedeutung/Anwendungsgebiet:
nur noch ein blasses Abbild seiner früheren Persönlichkeit

Herkunft/Ursprung:

Der römische Dichter Lukan nannte in seinem Epos über den Bürgerkrieg mit Cäsar den unterlegenen Pompejus „magni nominis umbra“, den „Schatten seines großen Namens“.


Verfasser: System

« zurück zur Übersicht