Redewendung einer Sache ein Mäntelchen umhängen / der Mantel des Schweigens

Woher stammt "einer Sache ein Mäntelchen umhängen / der Mantel des Schweigens" ?

Bedeutung/Anwendungsgebiet:
etwas Negatives als harmlos darstellen / verschweigen

Herkunft/Ursprung:

Der Mantel als Symbol des Verhüllenden und Beschützenden hat sich auch in der alten Rechtsauffassung niedergeschlagen. Nach den Rechtsvorschriften des Sachsenspiegels konnten uneheliche Kinder nachträglich dadurch legitimiert werden, daß sie während der Trauung unter dem Mantel der Braut getragen wurden. Sie wurden dadurch den ehelichen Kindern völlig gleichgestellt.


Verfasser: System

« zurück zur Übersicht