Redewendung jemanden in die Schranken weisen

Woher stammt "jemanden in die Schranken weisen" ?

Bedeutung/Anwendungsgebiet:
jemanden zurecht weisen

Herkunft/Ursprung:

Als Schranke wurde im Mittelalter bei Turnieren die Bahn bezeichnet, in der ein Ritter beim Lanzengestech zu reiten hatte. Die einzelnen Bahnen wurden durch eine Absperrung voneinander getrennt, um einen Zusammenstoß der Pferde zu verhindern. Wenn ein Ritter in die Schranken gewiesen wurde, so hat man ihm lediglich seine Kampfbahn zugeteilt, die er aber unter keinen Umständen verlassen durfte. Sobald heute jemand seine "Bahn" verläßt, d. h. sich daneben benimmt, so wird er von anderen in die Schranken gewiesen.


Verfasser: System

« zurück zur Übersicht