Redewendung jemanden matt setzen

Woher stammt "jemanden matt setzen" ?

Bedeutung/Anwendungsgebiet:
jmd. ungefährlich machen / ausschalten

Herkunft/Ursprung:

"Matt" ist ein Ausdruck aus dem Schachspiel und geht auf den persischen Ausspruch "schah mate" (der König ist tot) zurück. Zusammen mit dem Spiel ist der Ausdruck im 12. Jh. in die romanischen Sprachen und in das Deutsche gekommen. Seit dem 13. Jh. existieren einige Bedeutungserweiterungen, die sich alle auf Erschöpfung des Geistes oder des Körpers beziehen. Im visuellen Bereich wird der Mangel an Glanz als "matt" bezeichnet.


Verfasser: System

« zurück zur Übersicht