Redewendung jmd. einen Bären aufbinden

Woher stammt "jmd. einen Bären aufbinden" ?

Bedeutung/Anwendungsgebiet:
jmd. belügen

Herkunft/Ursprung:

In unserem modernen Verständnis "jemanden belügen" ist die Redewendung seit 1663 belegt. Es gab allerdings vorher schon eine ähnliche Redewendung bei der es sich allerdings bei dem "Bären" nicht um ein Raubtier handelt, sondern um eine Ableitung vom niederdeutschen"Bere, Bäre" = "Abgabe", Es gibt auch Variationen der Redewendung, wie: "Es ist besser einen Bären loszulassen, als einen Bären anzubinden" Also besser Schulden bezahlen, als zu machen. Für unsere Version ist es vorstellbar, dass es eine Wendung aus der Jägersprache handelt und es sich sich bildhaft um einem echten Bären dreht. Das "anbinden" wurde dann durch "aufbinden" ersetzt, um eine Verwechslung mit den "Schulden" zu vermeiden. Im "Simplicissimus" existiert noch die Version mit "anbinden" in unserem modernen Verständnis.


Verfasser: System

« zurück zur Übersicht