Redewendung nach Jahr und Tag

Woher stammt "nach Jahr und Tag" ?

Bedeutung/Anwendungsgebiet:
nach geraumer Zeit

Herkunft/Ursprung:

Diese Wendung hat ihren Ursprung in einer alten Rechtsformel, die der Jahresfrist noch einen Tag hinzufügte. Ursprünglich verwies die Formel auf eine Frist von einem Jahr, sechs Wochen und drei Tagen, da das Landgericht zu Zeiten Karls des Großen (747-814 n.Chr.) alle sechs Wochen für drei Tage tagte. Die Einspruchszeit verjährte genau nach dieser Frist und das Urteil war nicht mehr anfechtbar.


Verfasser: System

« zurück zur Übersicht