Redewendung unter Zähneklappern

Woher stammt "unter Zähneklappern" ?

Bedeutung/Anwendungsgebiet:
vor Angst zittern

Herkunft/Ursprung:

Die Übersetzung "Zähneklappern" für "Furcht" wurde von Luther verwendet, als er schrieb: "In der Hölle wird Heulen und Zähneklappern sein" (Matth. 8, 12). Heute findet man in den Übersetzungen das weniger passende "Zähneknirschen", das eigentlich die Bedeutung "Unwilligkeit" hat.


Verfasser: System

« zurück zur Übersicht